Am Samstag den 23.November 2019 lud der Förderkreis Kinderdreigestirn ein, im Whisky Bill gemeinsam eine Tradition zu feiern:

25 Jahre Kinderdreigestirn Rösrath!


Dies ist ein veritabler Anlass diese Zeit einmal Revue passieren zu lassen.

Alles begann, als 1996 das Große Dreigestirn der Stadt Rösrath, die Forsbacher Grundschule nicht besuchen konnte.

Kurzerhand entschieden die Lehrer: „Dann machen die Kinder das eben selbst!“

Schnell wurden Kinder für ein Kinderdreigestirn gefunden, und deren Eltern wurden mit ins Boot geholt. Norbert Nurna, der bis heute der 1.Vorsitzende des Förderkreises Kinderdreigestirn von 1996 e.V. ist, engagierte sich schon damals mit seiner Frau Helga. Sie nähte die Kostüme für die Kinder, die Orden wurden selbst gebastelt, die heutige Standarte war damals noch eine Flagge, die jedes Jahr neu gestaltet wurde.

Tanja Nurna entwarf das Vereinslogo, den Clown, der den Verein bis heute begleitet.

Dieter Happ unterstützte die Initiative und stellte Kontakte her.

Seit 2008 kommen aus allen vier Grundschulen der Stadt, abwechselnd ein Kinderdreigestirn aus den vierten, manchmal dritten Klassen. Traditionsgemäß wird mit viel Spaß schon immer das Lied „einmol Prinz zo sin“ bei den Auftritten mit allen Jecken gesungen.

Alle treffen sich bei Norbert, im dafür wie gebauten Keller; dieser wurde schon früh zum Treffpunkt. Die ersten „Proklamationen“ fanden dort statt, später in der Halle beim Kettges und seit 2014 im legendären Whisky Bill. Dort wurde auch 2005 das 11 jährige Bestehen gefeiert und nun bereits das 25 jährige Jubiläum!

Es gab viele beeindruckende Auftritte, beispielsweise im Maritim vor 2000 Frauen auf der Damensitzung, im Dorint Hotel oder am Tanzbrunnen. Es gab rührende Auftritte, in vielen Kindergärten oder Altenheimen und am aufregendsten sind wohl immer wieder die Auftritte in den Grundschulen, in denen die Kinder mit riesigem Applaus der eigenen Mitschüler und Lehrer empfangen werden.

Der Förderkreis Kinderdreigestirn wird von den ortsansässigen Karnevalsvereinen, einigen Firmen und auch privaten Sponsoren unterstützt.

Bis 2017 begleitete Norbert Nurna 22 Kinderdreigestirne, dies hat Klaus Leitzgen übernommen und Christa Thorwart unterstützt tatkräftig. Es werden Texte gereimt, das Ornat muss standesgemäß präsentiert werden, von Knopf annähen bis Autogramme üben, die Kinder werden mit nichts allein gelassen, genießen eine Rundumversorgung.

Zwischen 60 und 70 Auftritte werden in einer Session gemeistert und als Höhepunkt darf das Kinderdreigestirn auf drei Zügen den Jecken Kamelle schmeißen.

Auch dies begann zunächst mit einem Cabrio in dem die Kinder saßen, gefolgt von einem kleinen Hänger wurde das Transportmittel größer, bis zum heutigen Karnevalswagen, auf dem bis zu 15 Kinder des Vereins mitfahren dürfen.

Bei allem steht immer der Spaß für Klein und Groß im Vordergrund. So treffen sich die Mitglieder des Vereins nicht ausschließlich im Karneval, um das Kinderdreigestirn zu begleiten, sondern auch zu weiterer Brauchtumspflege wie St.Martin, dem Weihnachtsmarkt, dem Schürreskarrenrennen, dem Pfingsteiersingen uvm.

Nun können wir gespannt sein, was aus den Kinderdreigestirnen der letzten 24 Jahren geworden ist, unter den komplett erscheinenden Dreigestirnen, werden Preise vergeben, für ein tolles Programm und selbstverständlich für Speis und Trank ist gesorgt.

 

© 2019 Förderkreis Kinderdreigestirn Rösrath von 1996 e.V.